Amálie Bibelmannová

Geboren 16. 04. 1888
Letzte Wohnadresse vor Deportation: Prag V
Adresse/Ort der Registrierung im Protektorat: Prag XIII, Ruská 48
Transport N, nr. 557 (17. 12. 1941, Prag -> Theresienstadt)
Transport Ag, nr. 216 (01. 04. 1942, Theresienstadt -> Piaski)
Ermordet

Ähnliche Dokumente

historischer kontext

N (17. 12. 1941, Prag -> Theresienstadt)
Deportiert insgesammt: 1001
Ermordet: 903
Überlebt: 98
Mehr
Ag (01. 04. 1942, Theresienstadt -> Piaski)
Deportiert insgesammt: 1000
Ermordet: 995
Überlebt: 5
Mehr
Facebook-Gruppe
Kontakt: education@terezinstudies.cz
CC Schreib Autor-nicht benutzen 3.0 Tschechisch (CC BY-NC 3.0)
Das Institut Theresienstädter Initiative Das Jüdische Museum in Prag
Unsere oder Fremd Europe for citizens anne frank house Joods Humanitair Fonds Claims Conference
Foundation for holocaust victims Die Investition in die Entwicklung des Bildungswesens Bader
Nux s.r.o.